Microstock Agentur Dreamstime

1. Historie von Dreamstime

Gegründet wurde Dreamstime im Jahr 2000. Was mich auf den ersten Blick etwas erstaunte war die Tatsache, daß es sich bei Dreamstime um eine rumänische Firma handelt.

Dreamstime gehört zu den Top 5 unter den Microstock Agenturen und jeder, der sich in mehreren Agenturen anmelden möchte, sollte Dreamstime nicht vergessen.

Dreamstime hat ca. 8% Umsatzanteil am Gesamtumsatz mit meinen Microstock Fotos.

2. Aktuelle Daten (Stand August 2010)

Bilderpool: ca. 9,3 mio. Bilder im JPG Format

Mitglieder: ca. 98.000 Fotografen

3. Dreamstime Bilderanforderungen

Die Anforderungen an die Bilder bei Dreamstime sind folgende:

  • Alle Bilder müssen im JPG Format, RGB, frei von Rauschen oder Artefakten sein.
  • Minimum Auflösung 3 Megapixel
  • Maximale Auflösung von 70 Megapixel (!)

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß Dreamstime im Vergleich zu Shutterstock oder Istockphoto nicht so hohe Anforderungen an die Bilder stellt. Allerdings werden schneller als in den anderen Agenturen Bilder einer Serie abgelehnt, wenn diese ähnlich sind.

Allerdings muss ich sagen, daß dies nicht immer wirklich objektiv ist. Selbst wirklich unterschiedliche Bilder der gleichen Session wurden lapidar mit dem Hinweis abgelehnt, daß es zu viele Bilder des Shootings gibt, welche sich nicht unterscheiden.

Naja, so ist das eben. Wenn man das weiß, dann sollte man wirklich nur die besten Bilder eine Serie hochladen. Ansonsten ist meine Annahmequote bei über 90% hier.

Solltet Ihr Bilder haben, die diesen Anforderungen entsprechen, dann könnt Ihr Euch hier anmelden:

Anmelden bei Dreamstime

4. Bildpreise bei Dreamstime

Die Bildpreise bei Dreamstime richten sich nach der Anzahl der Downloads von einem Bild. Je mehr Downloads ein Bild hat, desto höher wird der Bildpreis.

In Level 1, d.h. alle Bilder die neu aufgenommen wurden und noch keine bzw. wenige Downloads haben, sieht die Preisstaffel wie folgt aus:

  • Extra Small (480 Pixels) 1 credit
  • Small (800 Pixels ) 3 credits
  • Medium (2.121 Pixel) 4 Credits
  • Large 5 (2.738 Pixel) Credits
  • Extra Large  6 Credits
  • Maximum 7 Credits
  • TIFF 11 Credits

Ein Credit kostet dabei max. 1,10 US-$ bis 0,80 US-$.

Wählt man ein Abo, kostet der Download zwischen 0,38 $ und 0,32 $ pro Bild. Abhängig davon, für welches Abo-Paket man sich entscheidet. Diese Preise setzen voraus, daß man das Download Kontingent komplett ausschöpft.

5. Provision für Fotografen (Verkäufer) bei Dreamstime

Was Dreamstime sehr von den anderen Bildagenturen abhebt, ist der Hohe Provisionsausschüttung für Fotografen.

Nicht exklusive Mitglieder erhalten für einen Bildverkauf zwischen 30 – 50 %. Die Anzahl der Downloads pro Bild bestimmt, wie hoch der Prozentsatz für einen Verkauf ist. Hier habe ich Euch eine Tabelle erstellt, mit der Ihr schnell die Levelstufen und die Auswirkung auf die Prozentsätze.

Level nicht exklusives Bild exklusives Bild Fotografen Exklusivität
Level 1

(0-4 Downloads)

30% 33% 60%
Level 2

(5-9 Downloads)

35% 38,5% 60%
Level 3

(10-24 Downloads)

40% 44% 60%
Level 4

(25-49 Downloads)

450% 49,5% 60%
Level 4

(>50 Downloads)

50% 55% 60%

6. Dreamstime Upload System

Dreamstime bietet zwei Möglichkeiten an, wir Ihr Eure Bilder hochladen könnt. Einmal gibt es auf der Webseite den Upload Bereich, der ein Java Applet anbietet mit dem man komfortabel seine Bilder ins System einspielen kann.

Der zweite Weg ist die Möglichkeit per FTP die Bilder einzuliefern, was bequem und einfach geht, wenn man sich mit einem FTP Programm auskennt.

Dreamstime hat ein Upload Limit, das sich nach der Akzeptanzquote der eingereichten Bilder des Fotografen richtet. D.h. je mehr Bilder abgelehnt werden, desto weniger kann man hochladen und umgekehrt.

Die Upload Limits sind wie folgt:

  • Fotografen mit einer Akzeptanzquote von mehr als 80% können die Maximalzahl von 350 Bildern pro Woche hochladen.
  • Fotografen mit einer Akzeptanzquote von 50%-80% können 50% der Maximalzahl  pro Woche hochladen. D.h. 175 Bilder.
  • Fotografen mit einer Akzeptanzquote von 30%-50% können 1/3 der Maximalzahl  pro Woche, d.h. 116 Bilder hochladen.
  • Fotografen mit einer Akzeptanzquote von 10%-30% können 1/4 der Maximalzahl  pro Woche, d.h. 87 Bilder hochladen.
  • Fotografen mit einer Akzeptanzquote von 0%-10% können 1/6 der Maximalzahl  pro Woche, d.h. 58 Bilder hochladen.

7. Anmeldung bei Dreamstime

Das Schöne an Dreamstime ist, daß es keine Aufnahmeprüfung gibt. D.h. Ihr könnt sofort nach der Anmeldung Eure Bilder hochladen und zur Prüfung einreichen.

Hier geht’s zur Anmeldung zur Microstock Agentur Dreamstime:

Dreamstime Anmeldung als Fotograf


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA image
*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>